grüne Versicherungen

Grüne Versicherungslösungen – Nachhaltigkeit

Auch von Versicherungen und Versicherungsprodukten erwarten Kunden zunehmend, dass diese „grün“ bzw. nachhaltig sind.

Die Bedeutung von Nachhaltigkeit wird dabei sehr unterschiedlich interpretiert. Sie reicht vom „grünen Deckmantel“ isolierter Einzelmaßnahmen bis zur konsequenten systematischen Integration in sämtliche Geschäftsprozesse.

  • Bei Kompositprodukten geht es in der Regel darum, dass gegen kleinen Mehrbeitrag nachhaltige Projekte gefördert sowie Mehraufwendungen für ökologisch optimierte Ersatzbeschaffungen übernommen werden.
  • In Altersvorsorgeprodukten wird Nachhaltigkeit meist dahingehend interpretiert, dass zumindest ethisch frag-würdige sowie ökologisch oder sozial destruktive Investitionen (z.B. in Atomenergie oder Rüstungsbetriebe) ausgeschlossen werden und darüber hinaus zusätzlich Mindeststandards für Investitionen gelten. Dies führt übrigens nicht zwangsläufig zu einer geringeren Rendite.
  • Bei einem ganzheitlichen Nachhaltigkeitsanspruch muss ein Versicherer bei all seinen Entscheidungen immer auch die Nachhaltigkeit im Blick haben; beginnend vom ressourcenschonenden und ökologisch ausgeglichenen Geschäftsbetrieb bis hin zu nachhaltigen Kapitalanlagen.

Ab dem 10.03.2021 greift die Transparenzverordnung (TVO). Danach müssen bei der Vermittlung von Versicherungs-anlageprodukten grundsätzlich sogenannte Nachhaltigkeitsrisiken beachtet werden.

Zu den umfassend nachhaltiger Versicherern zählen beispielsweise

  • die BARMENIA Versicherungen, sowie
  • Pangea Life , welche wir kurz vorstellen möchten.

Barmenia:

  • Bei der Entwicklung aller Produkte wird geprüft, inwieweit sich Nachhaltigkeitsaspekte integrieren lassen, die kalkulatorisch sinnvoll sind
  • Zur unabhängigen Bewertung dieser Bemühungen steht der Barmenia ein Nachhaltigkeitsbeirat zur Seite
  • Für alle Produkte gilt, dass die Kundengelder verantwortungsbewusst anlegt. Dafür bekennt sich die Barmenia zu den Grundsätzen für nachhaltiges Investieren der Vereinten Nationen (sog. UNPRI = United Nations-supported Principles of Responsible Investments)
    • Das in den sechs Grundsätzen verwendete Kürzel „ESG“ steht dabei für „Environment, Social, good Governance“ (engl. für Umwelt, Soziales, gute Unternehmensführung)
    • Anlagekriterien sind Ausschlusskriterien (Unternehmen, Staaten) für das gesamte Portfolio, der Best-in-class-Ansatz, absolute Kriterien als Mindeststandards,
    • Zur Überprüfung des bestehenden Portfolios sowie für Neuinvestitionen kooperiert die Barmenia mit der Ratingagentur oekom research
    • Ziel ist es, den Anteil nachhaltiger Kapitalanlagen im Portfolio sukzessive zu erhöhen
    • Die Barmenia will die Akzeptanz dieser Grundsätze in der Investmentbranche vorantreiben

→ Weitere Informationen finden Sie in den Nachhaltigkeitsberichten der Barmenia sowie auf den Infoseiten der Barmenia

  • Die Barmenia bietet in allen Sparten (PKV, Komposit, LV, Kfz) besondere, an Nachhaltigkeitsgesichtspunkten orientierte Tarife an

PANGEA LIFE

  • Die Pangaea Life GmbH wurde im Jahr 2017 als 100 %iges Tochterunternehmen der Bayerische Beamten Lebensversicherung a.G. gegründet
  • Pangaea Life verfolgt eine umfassende und weitreichende Strategie der Nachhaltigkeit mit höchstmöglicher Transparenz
  • Herzstück der Pangaea Life ist ein eigens aufgelegter, nachhaltiger Investmentfonds, der der unmittelbaren Kontrolle der Pangaea Life unterliegt: Der Pangaea Life Fonds (→ weitere Infos hier)
  • Zudem ist der Geschäftsbetrieb selbst umweltbewusst und ressourcenschonend ausgerichtet
  • Darüber wird für jeden Neuvertrag über den Kooperationspartner WeForest in einem von extremer Abholzung bedrohten Gebiet in Afrika ein neuer Baum gepflanzt (→ weitere Infos hier)
  • Pangaea Life bietet in folgenden Sparten Tarife an:
    • bAV-Direktversicherung (2. Schicht) (→ weitere Infos hier)
    • Fondsrente der 3. Schicht (→ weitere Infos hier)
    • Hausrat
    • PHV
    • Kfz

Allgemeiner Nachhaltigkeitsbegriff

  • Das Thema der Nachhaltigkeit ist in aller Munde; immer mehr Menschen berücksichtigen bei Kaufentscheidungen auch ihr soziales und ökologisches Gewissen.
  • Es handelt sich dabei allem Anschein nach um einen langfristigen und globalen Megatrend, der von vielen bedeutsamen Akteuren und Gestaltungsebenen getragen wird, sei es aus der Politik, aus der Forschung und Wissenschaft, durch Unternehmen, von Verbrauchern, von Anlegern etc.
  • Doch was genau versteht man eigentlich unter dem Begriff „Nachhaltigkeit“? Eine erste Annäherung an diesen noch recht unscharfen Begriff und Bereich bieten folgende zwei allgemeinen Definitionen:

Der Begriff „Nachhaltigkeit“ stammt ursprünglich aus der Forstwirtschaft und besagt, dass innerhalb eines bestimmten Zeitraums nicht mehr Holz eingeschlagen werden soll, als zeitgleich nachwachsen kann. Es handelt sich somit um ein ökonomisches Prinzip zur dauerhaften Sicherung eines Baumbestandes, dass die Substanz unangetastet lässt und lediglich die Erträge verwertet.

Die Weltkommission für Umwelt und Entwicklung der Vereinten Nationen definiert heute Nachhaltigkeit wie folgt:

Nachhaltigkeit ist eine Entwicklung, die die Bedürfnisse der Gegenwart befriedigt, ohne zu riskieren, dass zukünftige Generationen ihre eigenen Bedürfnisse nicht befriedigen können.

Privathaftpflichtversicherung:

NV Versicherung – Tarifvariante „bessergrün“

  • Die NV Versicherungsgruppe bietet gemäß dem Motto „versichert sein und Gutes tun“ auch eine nachhaltige Privat-Haftpflicht an
  • Die PHV-Tarife „PrivatPremium 2.0“ und „Privatmax. 5.0“ sind gegen einen geringen Zuschlag auch in der Variation „bessergrün“ über unseren Rechner abschließbar
  • Zusatzleistungen
  1. Für jeden Antrag wird in Deutschland ein neuer Baum gepflanzt
  2. Die NV-Versicherungen VVaG berücksichtigt bei ihrer Kapitalanlage ethische, soziale und ökologische Belange und investiert mindestens einen Teil in der Höhe des Beitragsaufkommens dieser Produktlinie in nachhaltige Kapitalanlagen
  3. Bis zu 50 % Mehrleistung (PrivatPremium 2.0) für Mehrkosten bei der Reparatur über nachhaltige Unternehmen bzw. bei der Wiederbeschaffung nachhaltiger Produkte

OSTANGLER Versicherung – Tarifvatiante „ECXLUSIV Green Fair Plus“

Das Angebot umfasst:

  • Generationengerechte Schadenregulierung: Die Ostangler Versicherungen mindern die Auswirkungen durch Klimafreundlichstellung. Mit Einsparung von Klimagasen durch Kompensation in Klimaschutzprojekten wird eine faire und generationengerechte Schadenregulierung durch die Ostangler Versicherungen garantiert. 

Je Euro Schadenregulierung stellen die Ostangler Versicherungen 1,5 Cent für die Klimafreundlichstellung zur Verfügung. Die Klimafreundlichstellung erfolgt ausschließlich über Klimaschutzprojekte, die mit dem Qualitätslabel »Gold Standard« zertifiziert sind.

  • Mehrleistung für Reparatur: Liegt bei beschädigten Sachen ein Totalschaden vor, d.h. die Reparaturkosten übersteigen den versicherten Zeitwert, leistet die Ostangler auf Wunsch des Versicherungsnehmers Mehrkosten für eine Reparatur von bis zu 20 Prozent über dem versicherten Zeitwert. 

Sofern der Versicherungsnehmer für eine beschädigte Sache eine Entschädigung zum Neuwert nach Ziff. 6.1 der BBR EXCLUSIV Fair Play Plus wünscht, leistet die Ostangler Mehrkosten für eine Reparatur bis zu 20 Prozent über dem Neuwert.

Die Leistung ist auf maximal 1.000 Euro je Versicherungsfall begrenzt.

  • Serviceangebot für Schadenersatzberatung im Sinne der Nachhaltigkeitostangler

Tierhalterhaftpflchtversicherung

NV Versicherung – Tarifvariante „bessergrün“

  • Die NV Versicherungsgruppe bietet gemäß dem Motto „versichert sein und Gutes tun“ auch eine nachhaltige Tierhalter-Haftpflicht an
  • Die THV-Tarife „PremiumPlus 2.0“ und „Premium 2.0“ sind gegen einen geringen Zuschlag auch in der Variation „bessergrün“ über unseren Rechner abschließbar
  • Zusatzleistungen
  1. Für jeden Antrag wird über den Kooperationspartner WeForest in Meghalaya, eine Region im Nordosten Indiens, ein neuer Baum gepflanzt
  2. Die NV-Versicherungen VVaG berücksichtigt bei ihrer Kapitalanlage ethische, soziale und ökologische Belange und investiert mindestens einen Teil in der Höhe des Beitragsaufkommens dieser Produktlinie in nachhaltige Kapitalanlagen
  3. Bis zu 50 % Mehrleistung (PremiumPlus 2.0) für Mehrkosten bei der Reparatur über nachhaltige Unternehmen bzw. bei der Wiederbeschaffung nachhaltiger Produkte

Hausratversicherung

NV Versicherung – Tarifvariante „bessergrün“

  • Die NV Versicherungsgruppe bietet gemäß dem Motto „versichert sein und Gutes tun“ auch eine nachhaltige Hausratversicherung an
  • Die Tarife „HausratPremium“ und „Hausratmax“ sind auch in der Variation „bessergrün“ erhältlich
  • Zusatzleistungen
  1. Für jeden Antrag wird in Deutschland ein neuer Baum gepflanzt
  2. Die NV-Versicherungen VVaG berücksichtigt bei ihrer Kapitalanlage ethische, soziale und ökologische Belange und investiert mindestens einen Teil in der Höhe des Beitragsaufkommens dieser Produktlinie in nachhaltige Kapitalanlagen
  3. Mehrleistungen für Mehrkosten bei der Reparatur über nachhaltige Unternehmen bzw. bei der Wiederbeschaffung nachhaltiger Produkte
  • bis zu 60 % (HausratPremium 2.0) für nachhaltige KühlschränkeGefrierschränkeGeschirrspülerWaschmaschinen und Trockner
  • bis zu 50 % für alle anderen nachhaltigen Wiederbeschaffungen

OSTANGLER Versicherung – Tarifvatiante „ECXLUSIV Green Fair Plus“

  • Green Fair Play Plus beinhaltet automatisch die Fair Play Plus Deckung und somit den bestmöglichen Versicherungsschutz der Ostangler
  • 1,5 Cent je Euro Schadenregulierung werden an zertifizierte Klimaschutzprojekte gespendet
  • Die Ostangler zahlt auf Wunsch bis zu 20 % Mehrleistung bei einer zertifiziert nachhaltigen Schadenregulierung.
  • Diebstahl von getragenen und liegengelassenen Rucksäcken auf Wanderungen und Reisen ist inklusive Inhalt mitversichert.
  • Die Ostangler zahlt bis zu 20 % Mehrleistung, um bei schadenbedingten Wiederherstellungen baubiologische Produkte zu nutzen

PANGEA LIFE – Tarifvariante „Pangae Life“

  • Für jeden Neuvertrag wird über den Kooperationspartner WeForest in einem von extremer Abholzung bedrohten Gebiet in Afrika ein neuer Baum gepflanzt
  • Die Kapitalanlage erfolgt im eigens aufgelegten, nachhaltigen Investmentfonds der Pangaea Life
  • 20 % Mehrleistung gegenüber der regulären Hausratversicherung der Bayerischen, wenn
    • nach einem Schadenfall ein Haushaltsgerät mit der höchsten Energieeffizienzklasse angeschafft wird,
    • die nachhaltig produzierte Bodenbeläge nach einem Schadenfall verlegt werden
    • und nach einem Schadenfall nachhaltig produzierte Möbel angeschafft werden

KFZ-Versicherung (privat)

ITZEHOER-Versicherung – Zusatzbaustein „bessergrün“ – die nachhaltige Kfz-Versicherung

  • Mehrbeitrag: 2% (wählbar bei Tarifvarianten Komplett und Top Drive)
  • unterstützt ökologische Waldpflanzprojekte (für jeden neuen „bessergrün“-Antrag wird ein neuer Baum gepflanzt)
  • ein Äquivalent des Jahresbeitrages wird während der gesamten Laufzeit des Vertrages in eine ökologische und nachhaltige Kapitalanlage durch die Itzehoer investiert

PANGEA LIFE – Tarif E-Drive

  • nachhaltige, leistungsstarke und preiswerte Absicherung für Elektro- und Hybridfahrzeuge, u.a. gilt
  • Ladestation und Ladekabel sind mitversichert
  • Beschädigung des Fahrzeugs bei Beförderung durch geeignetes Transportmittel ist mitversichert
  • Kurzschlussschäden und Folgeschäden an Verkabelung und Antriebs-Akku sind bis 20.000 € mitversichert
  • Tierbissfolgeschäden am Antriebs-Akku sind bis 20.000 € mitversichert
  • Sonstige Extras
    • Verzicht auf Alterszuschlag bei begleitetem Fahren
    • Prämienrabatt nach Teilnahme an einem Fahrsicherheitstraining
    • ein Parkschaden pro Jahr ohne Mehrkosten versichert

CONCORDIA VERSICHERUNGEN – Tarif: OECOdrive (für Elektro-/Hybrid-Pkw)

  • Allrisk-Deckung für den Antriebs-Akkumulator
  • Tierbiss-Folgeschäden bis 20.000 €
  • Kurzschluss-Folgeschäden bis 20.000 €
  • Mitversicherung der eigenen Ladestation bis 3.000 €
  • Aufräumungs-/Entsorgungskosten bis 3.000 € wegen Akkubeschädigung (bei Totalschaden, Zerstörung)

Altersvorsorge

Die UN-Initiative „UN Principles for Responsible Investment“ („UN-PRI“)

  • Da Lebensversicherungen als relevante Investoren am Markt auftreten, sind einige VR der sog. UN PRI-Initiative beigetreten
  • Das Kürzel UN PRI steht für UN Principles for Responsible Investment -Prinzipien für verantwortliches Investieren-
  • Dabei handelt es sich um eine bereits 2006 gegründete Initiative von Finanzinvestoren in Partnerschaft mit der Finanzinitiative des UN-Umweltprogramms UNEP und dem UN Global Compact.
  • Die PRI-Unterzeichner verpflichten sich dazu, sechs Prinzipien für verantwortungsvolle Investments in der Praxis umzusetzen.
Die sechs Prinzipien:vigo
  1. Wir werden ESG-Themen in die Analyse- und Entscheidungsprozesse im Investmentbereich einbeziehen. ESG steht für „Environment, Social, good Governance“ (Umwelt, Soziales, gute Unternehmensführung). Anlagekriterien sind Ausschlusskriterien (Unternehmen, Staaten) für das gesamte Portfolio, der Best-in-class-Ansatz, absolute Kriterien als Mindeststandards.
  2. Wir werden aktive Anteilseigner sein und ESG-Themen in unserer Investitionspolitik und -praxis berücksichtigen.
  3. Die Unternehmen und Körperschaften, in die wir investieren, zu einer angemessenen Offenlegung in Bezug auf ESG-Themen anhalten.
  4. Wir werden die Akzeptanz und die Umsetzung der Prinzipien in der Investmentbranche vorantreiben,
  5. zusammenarbeiten, um unsere Wirksamkeit bei der Umsetzung der Prinzipien zu steigern.
  6. Wir werden über unsere Aktivitäten und Fortschritte bei der Umsetzung der Prinzipien Bericht erstatten

EU-Sustainable-Finance-Initiative

  • Darüber hinaus plant die EU im Rahmen der „EU-Sustainable-Finance-Initiative“ eine sog. Taxonomie zur Einteilung der Finanzprodukte in nachhaltige und nicht -nachhaltige Produkte. Naturgemäß gibt es hierbei noch viele strittige Punkte, beispielsweise ob die Atomenergie aufgrund ihrer (tatsächlichen oder vermeintlichen) CO²-Neutralität als nachhaltiges Anlageziel einzustufen ist oder nicht.
  • Unabhängig davon müssen nach der Transparenzverordnung (TVO) Vermittler bereits ab dem 10.03.2021 bei der Beratung zu Versicherungsanlageprodukten sog. Nachhaltigkeitsrisiken berücksichtigen bzw. eine Nicht-berücksichtigung begründen.
    • Unter Nachhaltigkeitsrisiken werden Ereignisse oder Bedingungen aus den drei Bereichen Umwelt (Environment), Soziales (Social) und Unternehmensführung (Governance) bezeichnet, deren Eintreten negative Auswirkungen auf den Wert der Investition bzw. Anlage haben könnten. Diese „ESG“-Risiken können einzelne Unternehmen genauso wie ganze Branchen oder Regionen betreffen.
    • ESG-Risiken im Einzelnen
      • Umwelt: Der Klimawandel hat vermehrt auftretende Extremwetterereignisse zur Folge, die ein erhebliches Risiko darstellen. Ein solches Risiko wird auch als physisches Risiko bezeichnet. Beispielsweise können extreme Trockenperioden in einer bestimmten Region auftreten. In der Folge wiederum könnten weiter Pegel von Flüssen, die als Transportwege genutzt werden, so weit sinken, dass der Warentransport beeinträchtigt werden würde.
      • Soziales: Hier können sich Risiken beispielsweise aus der Nichteinhaltung von arbeitsrechtlichen Standards oder dem Gesundheitsschutz ergeben.
      • Unternehmensführung: Als ein Risiko in diesem Bereich kann beispielsweise die Nichteinhaltung der Steuerehrlichkeit oder Korruption in Unternehmen angesehen werden.

Nachhaltige Investmentstile

  • Bei der Kapitalanlage wurde Nachhaltigkeit zunächst darauf begrenzt, ethisch fragwürdige sowie ökologisch oder sozial destruktive Investitionen (z.B. in Atomenergie oder Rüstungsbetriebe) auszuschließen oder allenfalls gewisse zusätzliche Mindeststandards für Investitionen zugrunde zu legen.
  • Inzwischen gibt es eine ganze Bandbreite nachhaltiger Investmentstile: Hierzu sollten Sie einmal unseren Fonds-Shop besuchen

Maßnahmen unserer VEMA-Kooperationspartner sind beispielsweise:

Allianz: Die Allianz bekennt sich zum Zwei-Grad-Ziel des Pariser Klimaabkommens.

Barmenia: Die gesamte Unternehmenspolitik ist am Prinzip der Nachhaltigkeit ausgerichtet und verbindet ökonomisches Handeln mit der Förderung stabiler sozialer und ökologischer Rahmenbedingungen.

Concordia: Erster ökologisch ausgerichteter Lebensversicherer Deutschlands: seit 1996 mit satzungsgemäß verankerten Zielgrößen wie umweltfreundliche Unternehmensführung und nachhaltige Kapitalanlage.

HDI: Die Thalanx-Gruppe, zu der der HDI gehört, ist der UN PRI (s.o.) 2019 beigetreten.

Pangea Life: Herzstück der Pangaea Life ist ein eigens aufgelegter, nachhaltiger Investmentfonds, der der unmittelbaren Kontrolle der Pangaea Life unterliegt: Der Pangaea Life Fonds

Prisma Life: PrismaLife misst den Grad der Nachhaltigkeit Ihres Deckungsstock nach dem Sustainalytics ESG-Score

Stuttgarter: Produkt „Grüne Rente“. Sparanteil klassischer Renten sowie das Rentenkapital während des Rentenbezugs ist in „nachhaltigen Projekten und Kapitalanlagen“ investiert.

Krankenversicherung

VIGO Krankenversicherung

Das Unternehmen grün versichert GmbH entwickelt gemeinsam mit seinen Partnern nachhaltige Versicherungslösungen.
Risikoträger und Vertragspartner der Kunden ist der Versicherer (hier: vigo Krankenversicherung VVaG).
Oftmals unterstützen Kunden – ohne ihr Wissen – auf Umwegen durch ihre Versicherungsbeiträge Tabakkonzerne,
Ölfirmen, Kohle- und Kernkraftwerken – oder auch Hersteller von Streumunition, und das mitsamt der staatlichen Förderung.

Die Vision von grün versichert ist es, Kapitalströme aus schädlichen Industriezweigen in ökologische und nachhaltige umzuleiten.
Zudem wird für jeden neuen „grün versichert“-Vertrag über WeForest in Meghalaya, im Nordosten Indiens, ein Baum gepflanzt.

UNFALLVERSICHERUNG

NV Versicherung – Tarifvariante „bessergrün“

  • Die NV Versicherungsgruppe bietet gemäß dem Motto „versichert sein und Gutes tun“ auch eine nachhaltige Unfallversicherung an
  • Die Tarife „NV UnfallPremium 4.0“ und „NV Unfallmax 5.0“ sind gegen einen geringen Zuschlag auch in der Variation „bessergrün“ über unseren Rechner abschließbar
  • Zusatzleistungen
  1. Für jeden Antrag wird in Deutschland ein neuer Baum gepflanzt
  2. Die NV-Versicherungen VVaG berücksichtigt bei ihrer Kapitalanlage ethische, soziale und ökologische Belange und investiert mindestens einen Teil in der Höhe des Beitragsaufkommens dieser Produktlinie in nachhaltige Kapitalanlagen


Dank unserem ausgezeichneten VEMA-Netzwerk können wir Ihnen hervorragende Lösungen im Bereich der „grünen-nachhaltigen-Versicherungslösung“ anbieten & freuen uns auf Ihre Kontaktanfrage.

CMO Versicherungsmakler Karlsruhe

gruene-versicherungen-nachhaltigkeit-versicherungsmakler-cmo
gruene-versicherungen-nachhaltigkeit-versicherungsmakler-cmo

gruene-versicherungen-nachhaltigkeit-versicherungsmakler-cmo

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf

Wir beraten Sie im persönlichen Termin unverbindlich und gehen auf Ihre Wünsche ein.